Proteine

Porridge2

Vegan Porridge Maple Classic

 

 

Zum Produkt:

Da ich auf der Suche nach einem nahrhaften Frühstück oder Zwischenmahlzeit war, habe ich den veganen Porridge getestet.

Der Porridge wird mit Wasser angerührt, was den Kaloriengehalt deutlich senkt (ggü. Porridge mit Sojamilch etc.)

Geschmack: Der Geschmack Ahornsirup war am Anfang beim Öffnen der Verpackung deutlich zu riechen und hat auch beim Essen auch sehr dominierend gewirkt.

Wer es nicht so stark mag, am besten mit Früchten oder mit Haferflocken mischen.

Fazit: Der Porridge hat eine super Konsistenz, jedoch war der starke Ahornsirupgeschmack für mich zu intensiv.

vp_protein_vanille__1027cd2_1

veganpower Rohes Naturvollkornreisprotein Vanille

Ich konnte in den letzten zwei Wochen das rohe Naturvollkornreisprotein mit Vanille-Geschmack von Veganpower testen und hab es auf unterschiedlichste Art und Weise getestet. Zum einen hab ich es als Shake mit Wasser direkt nach dem Workout probiert, was aufgrund des Vanille-Geschmacks auch recht gut ohne zusätzliche Süßungsmittel funktioniert. Zum anderen hab ich es mit Bananen zu einem leckeren Smoothie gemixt, was wirklich hervorragend schmeckt. Und dann hab ich es noch in einem Chia-Pudding probiert, was ebenfalls sehr gut schmeckt.

Die Löslichkeit des Proteinpulvers ist wirklich sehr gut, ich habe gut zwei Esslöffel mit etwa 500ml Wasser in der Blender Bottle vermixt. Im Mixer (für Smoothies und dergleichen) gab es sowieso keine Probleme mit der Löslichkeit.

Ich selbst war beim Vanille-Geschmack etwas skeptisch, aber die Vanille-Note ist wirklich sehr dezent und angenehm. Als Süßstoff kommen Steviolglykoside zum Einsatz, welche viele gesundheitliche Vorteile gegenüber anderen Süßungsmittel bieten. Jedoch mag ich persönlich den etwas eigenen Stevia-Nachgeschmack nicht so gerne. Aber auf jeden Fall besser wie irgendein künstliches Süßungsmittel oder Zucker.

Das Protein ist zu 100% pflanzenbasiert und besteht aus gekeimtem und bio-fermentiertem braunem Vollkornreis. Damit kommt es auf stolze 83% Eiweiß. Das Pulver punktet mit einem optimalen Aminosäureprofil (ein hoher Anteil an den verzweigtkettigen Aminosäuren Leucin, Isoleucin und Valin) durch die Verwendung des gesamten Reiskorns. Pro 100g kommt es auf 382kcal, ein Shake entspricht etwa 115kcal und 22,8g Eiweiß. Nach dem Workout genossen fördert es somit den Muskelaufbau.

Mein Fazit: Ein tolles Preis-/Leistungsverhältnis, ein guter Geschmack und ein perfektes Aminosäureprofil! Zudem habe ich persönlich das Eiweißpulver sehr gut vertragen. Es ist auch für Allergiker gut geeignet.

11326992_473465326153533_993070138_n

Sunwarrior Classic Protein Vanille

Liebe ernährungsbewusste Fitnessgemeinde!

Da ich ständig auf der Suche nach einem optimalen, gut verdaulichen Protein bin, wurde ich auf das vegane Sunwarrior Classic Protein Vanille aufmerksam und habe es 2 Wochen lang getestet.

Ich habe das Protein zum Frühstück in mein Oatmeal eingerührt, als Backzutat bei Muffins/Pancakes genommen oder als post – workout shake zu mir genommen.

Verpackung und Geruch:

Beim Öffnen der Packung ist mir der eher schwach riechende Geruch nach Vanille aufgefallen. Im Vergleich zu Whey Impact Isolaten natürlich deutlich unauffälliger.

Konsistenz und Löslichkeit:

Die Konsistenz erinnert mich an ein Mehl und ist einfach kompakter in seiner Form.

Beim Auflösen im Wasser/Hafermilch/Sojamilch….ist mir aufgefallen, dass das Produkt wirklich gut verrührt/geschüttelt werden muss, da es sich gerne am Boden absetzt. Ansonsten bzgl. der Löslichkeit kann ich nichts negatives beifügen, im Gegenteil!

Geschmack:

Über Geschmack lässt sich ja bekanntlich streiten. Mir persönlich schmeckt es gut. Mit gemahlener Vanille oder Zimt aufgepeppt finde ich es aber deutlich besser.

Zubereitung/ Backen:

In meinem Frühstücksbrei eingerührt, passt es perfekt! Durch die, wie schon erwähnt, kompakte Konsistenz benötigt man noch mehr Milch/Wasser zum Aufgießen wenn man keinen “Sterz” bzw. großen Klumpen haben möchte.

Zum Backen, ideal da das Protein wie gesagt dem Mehl ähnelt und geht daher super auf! Tolle Zutat für Muffins!  Kann ich nur empfehlen!

Dieses vegane und Chemikalien freie Reisprotein ist sehr, sehr gut verträglich! Keinen Blähbauch nach Proteineinnahme, sehr gut verdaulich!

Für Allergiker geeignet!

Gutes Aminosäuren Profil!

Fazit: Ich persönlich finde dieses Reisprotein gut! Der Geschmack ist für mich gewöhnungsbedürftig in purer Version in einem Shake, zum Kochen und Backen perfekt! Ich kann es bei Verdauungsschwäche bzw. Empfindlichkeit nur weiterempfehlen! Wird unbedingt wieder gekauft!

 

Proteinriegel

Vega Sport Proteinriegel

Getestet wurden von mir die Proteinriegel von Vega Sport in den drei Sorten Chocolate Coconut, Chocolate Mint und Chocolate Peanut Butter.

Die Riegel bestehen zu 30% aus Protein, d.h. ein Riegel (50g) enthält 15g Protein. Beim ersten Blick auf die Zutatenliste fiel mir positiv auf, dass kein Sojaprotein verwendet wird (denn Quellen für Sojaprotein gibt es ohnehin bereits genug – besonders für mich als fanatische Tofuliebhaberin 😀 ) – stattdessen wird Erbsenprotein und Protein aus braunem Reis verwendet. Bei der Proteinzufuhr nicht nur wichtig, dass die Gesamtmenge stimmt, sondern auch, dass der Körper ausreichend mit essentiellen Aminosäuren (also Bestandteile von Proteinen, die der Körper benötigt aber nicht selber herstellen kann) – auch darauf wurde bei den Riegeln geachtet, so wie man es von einem hochwertigen Sportprodukt auch erwarten würde.

Geschmacklich waren die Riegel sehr gut, besonders die Sorte Chocolate Peanut Butter hat mich überzeugt – den Erdnussgeschmack in Kombination mit der Schokolade fand ich großartig, und zudem waren auch knusprige Stückchen drin. Einzige negative Anmerkung: Bei dem Chocolate Coconut Riegel fand ich es schade, dass Kokosnuss erst weit hinten in der Zutatenliste kommt, und entsprechend wenig zum Geschmack beiträgt (ich mag Kokosnuss sehr gerne).

Die Riegel sind glutenfrei und (bis auf Spuren) frei von Allergenen.

Negativ anzumerken ist, dass die Riegel sich mit 3,50€ pro Stück im oberen Preisniveau befinden.

Ansonsten kann ich ihn jedem, der Muskelmasse aufbauen möchte, empfehlen (bedenken sollte man natürlich, dass der Riegel zur schnellen Proteinzufuhr nach dem Training gedacht ist, und man auch ansonsten auf eine proteinreiche Ernährung achten sollte).

Energieriegel

Vega Sport Apple Cherry Energieriegel

Der Vega Sport Apple Cherry Energieriegel ist ein Sportprodukt, das dafür entwickelt worden ist, um den Körper sofort und langanhaltend mit Energie zu versorgen.

Erzielt wird dies mit einer Kombination von Kohlenhydratlieferanten mit hohem GI (glykämischer Index) und solchen mit niedrigem GI – während Kohlenhydratlieferanten mit hohem GI (z.B. getrocknete Datteln) dafür sorgen sollen, dass dem Körper die Energie möglichst schnell zur Verfügung gestellt wird, sollen die mit einem niedrigen GI (z.B. Agavensirup) den Blutzuckerspiegel über längere Zeit konstant halten.

Geschmacklich schneidet der Riegel gut ab. Allerdings sind die ersten 3 Zutaten „Organic Dates“, „Almond Flour“ und „Organic Agave Syrup“ (erst danach kommt „Dried Apples“), und dementsprechend schmeckt der Riegel auch mehr nach Datteln, Mandeln und Agavensirup als nach Apfel oder Kirsche. Besonders Kirsche fand ich sehr unterrepräsentiert – zwar sind ganze getrocknete Kirschen im Riegel, allerdings insgesamt nur 3 oder 4. Zwar schmeckt der Riegel deswegen natürlich nicht schlecht – ich hätte mir nur nach der Produktbezeichnung etwas mehr Kirsche erwartet.

Mit insgesamt 29g Kohlenhydraten pro 50g-Portion liefert der Riegel die nötige Energie vor oder während einer Konditionssport-Einheit, ohne dabei schwer im Magen zu liegen – Zweifel an der Wirkungsweise habe ich keine. Auch mein Freund (der als Badmintonspieler viel Ausdauersport betreibt) hat den Riegel getestet, für gut gefunden, und kommentiert, dass er ihn statt gewöhnlichen Müsliriegeln vor dem Training essen würde, wenn er – und hier wären wir beim negativen Punkt – nicht so teuer wäre. 3.50€ für einen Riegel, der zum größten Teil aus getrockneten Früchten, Mandelmehl und Agavensirup besteht, ist zweifellos viel.

Für Personen, die regelmäßig Ausdauersport betreiben und die nicht so sehr auf den Preis achten müssen, ist der Riegel auf jeden Fall zu empfehlen. (Abgesehen vom Sport könnte ich ihn mir auch als effektiven Snack vorstellen, wenn man gerade auf eine Prüfung lernen muss – aber auch für den Zweck ist er natürlich sehr teuer)

Oatmeal mit Sunwarrior Protein

Sunwarrior Classic Protein Vanille

1433138543154

Liebe Sportbegeisterte und Fitnessfreunde!

Habe nun diese Produkt 2 Wochen lang getestet.

Ich habe das Protein zum Frühstück in mein Oatmeal eingerührt, als Backzutat bei Muffins/Pancakes genommen oder als post – workout shake zu mir genommen.

Beim Öffnen der Packung ist mir der eher schwach riechende Geruch nach Vanille aufgefallen. Im Vergleich zu anderen Whey Isolaten natürlich deutlich unauffälliger.

Die Konsistenz ähnelt eher einem Mehl und ist kompakter in der Konsistenz.

Beim Auflösen im Wasser/Hafermilch/Sojamilch….ist mir aufgefallen, dass das Produkt wirklich gut verrührt/geschüttelt werden muss,Fa es sich gerne am Boden absetzt. Ansonsten bzgl. der Löslichkeit kann ich nichts negatives beifügen,im Gegenteil!

Über Geschmack lässt sich ja bekanntlich streiten. Mir persönlich schmeckt es nicht schlecht. Mit gemahlener Vanille oder Zimt aufgepeppt finde ich es deutlich besser.

In meinem Frühstücksbrei eingerührt, passt es perfekt! Durch die, wie schon erwähnt, kompakte Konsistenz benötigt es noch mehr Milch/Wasser zum Aufgießen wenn man keinen „sterz“bzw. großen Klumpen haben möchte.

Zum Backen ideal da das Protein doch dem Mehl ähnelt und geht daher super auf!Tolle Zutat für Muffins!  Kann ich nur mpfehlen!

Dieses vegane und Chemikalien freies Reisprotein ist sehr sehr gut verträglich! Keinen Blähbauch nach Proteineinnahme, sehr gut verdaulich!

Für Allergiker sehr geeignet!

Gutes Aminosäurenprofil!

 

Fazit: Ich persönlich finde dieses Reisprotein gut! Der Geschmack ist für mich gwöhnungsbedürftig in purer Version in einem Shake, zum Kochen und Backen perfekt! Ich kann es bei Verdauungsschwäche bzw. Empfindlichkeit nur weiterempfehlen!

 

rawli

Rawlicious Ultimate Raw Protein – CHOCOLATE

Gestestet habe ich das „Ultimate Raw Protein Chocolate“ von Rawlicious  !

Die Zutatenliste dieses Produktes finde ich vor allem gut weil sie frei von Soja ist. Reisprotein aus gekeimtem und fermentiertem braunen Reis versorgten mich in der Früh, nach dem Aufstehen, und direkt nach dem Training gut mit Eiweiß. Bei einer Portionsgröße von 21 g, sind 15 g Eiweiß enthalten. Mir persönlich ist das zu wenig und somit habe ich statt einem Löffel, welcher mit in der Packung ist, einfach zwei Löffel genommen. Somit kam ich auf 30 g Eiweiß, was ganz gut ist.

Da ich ein Fan von „Nahrungsergänzungen mit Wasser“ zu sich nehmen bin, habe ich es auch hier versucht. Jedoch ohne Erfolg. Es schmeckte mir persönlich dann doch zu roh und somit habe ich das Eiweiß-Pulver dann mit Hafermilch zu mir genommen. Mischen konnte ich es perfekt in dem ich es ganz einfach nur kurz in einer Flasche schüttelte.

Geschmacklich war ich sehr positiv überrascht, da dieses Rohprotein besser als vieles schmeckte, was ich in all meinen sportlichen Jahren zuvor getestet habe. Mit 70 Kalorien, 1 g Fett und 4 g Kohlenhydrate pro Portion ist es absolut geeignet um fettfrei Muskeln aufzubauen. Auch das Aminosäureprofil kann sich sehen lassen, da es essentiell alles abdeckt, was man braucht um sauber zu regenerieren.

 

Insgesamt ein Super Produkt welches für jeden der ein bisschen mehr Geld für tolle Qualität ausgeben möchte, absolut empfehlenswert ist.

Liebe Grüße –  Michi

11287293_10205156354886365_622248310_n

Sunwarrior Reisprotein Schoko

Gleichmal vorweg: ich bin eigentlich nicht so der Typ für Proteinshakes. Ich habe einfach viel lieber etwas zu Kauen und außerdem schmeckt mir das Zeug pur in einem Drink eigentlich nie. Besonders Reisprotein hat diese typisch sandige Konsistenz, die man eben bei einem Shake besonders rausschmecken/fühlen kann. Bisher habe ich also mein altes Reisprotein (neutral von Myprotein) nur zum Backen verwendet, mit viel Banane gemixt, für Pancakes oder Porridge. Wobei ich sagen muss, dass ich es selbst da nur widerwillig verwende, da man das Zeugs fast überall trotzdem merkt, weil es eben so grob ist. Als ich meine Probe vom Sunwarrior Schoko geöffnet habe, dachte ich mir jedoch, ich gehe mal in die Vollen und mixe mir einen einfachen Shake mit Reismilch. Und siehe da: es war super lecker!! Ich bin begeistert! Eine vieeel feinere Konsistenz und überhaupt nicht schlimm sandig! Und so herrlich schokoladig und süß (jedoch nicht zu süß). Ich habe die Hälfte des Shakes getrunken und den Rest mit Haferflocken, Chia-Samen, Rosinen und Cranberrys über Nacht ziehen lassen. Einfach genial! Ich musste nicht nachsüßen oder dergleichen, es war einfach perfekt. Klare Kaufempfehlung von mir! 2015-06-01 08.38.45

11255157_460204260812973_721268917_n

Vega Sport Multikomponenten Protein

11255157_460204260812973_721268917_n

Multikomponenten Protein

von Vega Sport

 

Heyho Fitnessfreaks! Hier Armin mit einem neuen Review:

Nachdem ich bereits viel Gutes von der Marke Vega Sport gehört habe (sowohl von einigen Top-Athleten im Internet, als auch privat von Freunden) habe ich mal die 3 verschiedenen Geschmacksrichtungen getestet. Diese sind Schoko, Vanille und Berry. Jede davon war ein Geschmackserlebnis – um nicht schon zu sagen ein wahrer Orgasmus für die Geschmacksnerven. 😀

Die Sorten Vanille und Schoko sind sehr empfehlenswert mit vollreifer Banane und Reismilch (oder sonstiger veganer Milch) zu pürieren, da der Shake dann noch leckerer und die Inhaltsstoffe für nach dem Training noch besser abgedeckt werden. Wasser nicht vergessen, da sie durch Stevia sehr süß sind.

 

Auch die Inhaltsstoffe überzeugen mich, da 1. es ein Blend aus Braunreis-, Hanf-, Erbsen- und Savi Seedprotein ist und so maximale Wertigkeit und Verträglichkeit garantiert und 2. auch Glutamin und BCAA’s (=essenzielle Aminosäuren) enthält.

Diese sind besonders wichtig, da der Körper sie selbst NICHT produziert und also über Nahrung zugeführt werden müssen und sind vergleichbar mit „vorverdautem“ Eiweiß – der Muskel hat nach einem langen Training eine Unterversorgung von Aminosäuren dadurch, dass man auch diese durch intensive Workouts verbrennt. Also heißt es, diese SCHNELLSTMÖGLICH wieder zu versorgen.

Dies ist besonders wichtig für Leute mit dem Ziel, Muskel aufzubauen und möglichst rasch und gut zu regenerieren, was für mich beim Sport StreetWorkout echt wichtig ist, da man fast jeden Tag trainiert.

10298824_10152224629363171_2824950684000982788_n

Zum Vergleich: Aminosäuren gelangen innerhalb von wenigen (2 bis 5) Minuten beim Muskel an – normales Eiweiß aus Nahrung in 30 Min bis 1 Stunde.

 

Ein weiterer großer Pluspunkt für mich ist, dass alle Sorten mit Stevia und nicht mit künstlichen Süßstoffen gesüßt sind.

 

Das Produkt ist preislich eher hoch angesiedelt, doch trotz dessen ein sehr empfehlenswertes Produkt für Leute, die Wert auf qualitativ hochwertiges Eiweißpulver legen.

 

11207703_848679315169233_258079464_o

Mein Fazit zum Plantein Erbse (Schoko) von Profuel

Liebe Fitnessfreunde – und alle, die es noch werden möchten!

Gleich vorweg: Anfangs war ich schon ein wenig skeptisch. Ein Protein, von Youtubern entwickelt, offensiv bzw. aggressiv durch Karl Ess, Patrick Reiser oder Mischa Janiec beworben. Kaum eine Möglichkeit wurde ausgelassen, um auf die Einzigartigkeit des Planteins hinzuweisen … Nach gut zweiwöchiger Testphase muss ich sagen: Zurecht!

Das Plantein Erbse (ohne Füll- bzw. Farbstoffe!) überzeugt mit …
… seinem hohen Eiweißgehalt: 23,2 g/Portion (30 g)
… seinem niedrigen Fettanteil: 1,3 g/Portion
… seiner problemlosen Mischbarkeit
… Top-Geschmack
… seiner Vielseitigkeit!

Meine Anwendungen:

  • Wer kaum Zeit hat:
    Zumeist streu‘ ich das Pulver einfach nur über mein Frühstücksmüsli (Dinkel-, Haferflocken, gepuffter Amaranth, Obst, Superfoods (Goji, Cranberries, Acai, Chia), Sojajoghurt oder Milchersatz (Hafer, Reis-Kokos, Mandel etc.)). Kann man natürlich auch vermischen, klar. Ich persönlich mag allerdings den leicht pampigen Geschmack, wenn das Pulver löffelweise mit den Zutaten eingenommen wird.
  • Wer wenig Zeit hat:
    In letzter Zeit steh‘ ich total auf einen kleinen Proteinkuchen in der Früh. Geht ganz easy!Die Zutaten:
    30 g Eiweißpulver, etwas Mandelmilch, 2 Gramm Backpulver, eine Handvoll Beerenfrüchte Alles vermischen und für 10 Minuten bei 180 Grad in den Ofen.
  • Wer länger Zeit hat:
    Pancakes sind auch der Hammer! Mach meistens die Variante auf der Vegasport-Homepage. Hier der Link –> Vegane Pancakes (Banane)
    Fett könnt ihr auch weglassen, wenn ihr eine gute Pfanne habt. Ich zumindest mach das so. Ernähre mich High-Carb, Low-Fat.

Die Variante mit dem Shake nach dem Training hab‘ ich bewusst weggelassen. Ist mMn nicht notwendig, gleich danach Protein samt schnellen Kohlenhydraten zuzuführen.

So, weiter geht’s mit der Lobhudelei … Sorry, Leute! 😀 Ich bin kein Profuel-Fanboy, keine Sorge. Aber von dem Produkt bin ich wirklich überzeugt. Vor allem, weil das Preis-Leistungs-Verhältnis auch vollkommen in Ordnung geht – € 26,95 für 1000 g.

Nehm‘ sonst eigentlich immer das Blend von Sunwarrior. Ist aber um ein Vielfaches teurer und die Verpackung im Plastiksackerl find‘ ich ungeeignet. Kurzfristig gesehen, werde ich daher wohl auf das Plantein umsteigen. Aber klar, die langfristigen Auswirkungen muss ich erst noch abwarten.

Ich hoffe, ich konnte euch ein umfassendes Fazit zum Plantein Erbse von Profuel geben. Freue mich, auf euer Feedback! :-)

Bleibt sportlich,
Philipp (Mein Instagram-Account)