Testberichte

test

vega snack BAR

Das war Liebe auf den ersten Biss! Der Riegel „Dark Chocolate Mixed Nuts and Sea Salt“ von vega ist geschmacklich
der absolute Wahnsinn! Die Kombination von Schokolade und Salz ist einfach sensationell. Der Snack lässt sich gut
kauen (ich bewahre ihn übrigens am liebsten im Kühlschrank auf) und rettet so manche Trainingseinheit, die ohne vorherige Mahlzeit gestartet wird. Der Riegel ist nicht zu süß, nicht zu salzig und liegt nicht schwer im Magen.

FullSizeRender

Die Geschmacksrichtung „Dark Chocolate Cashew Cherry“ ist für Kirsch Liebhaber garantiert das Richtige – er ist ebenfalls nicht zu süß, schmeckt nicht wirklich künstlich und der Kirsch Geschmack ist nicht aufdringlich.

FullSizeRender 2

Folgende Zutaten stecken in dem 42 g Leichtgewicht:

test

Die Energieriegel, entwickelt von Ultramarathon-Meister Brendan Brazier, sind glutenfrei, ohne künstliche Aromen, Farbstoffe oder Süßstoffe und NON-GMO (Das Non-GMO Project Verified-Siegel garantiert, dass es sich bei dem gekennzeichneten Produkt um ein gentechnikfreies Produkt handelt), haben mit 3,50 Euro pro Riegel aber auch einen stolzen Preis.

Hier geht es direkt zum Shoplink

intraplus

Mein Fazit zu „Intraplus“ von „Zec+“

Gerade, wenn es ums Training geht, bin ich ein Suchender. Einer, der stets nach Hilfen Ausschau hält, die ihm Fortschritte bringen. Sei es durch Workout-Equipment, Ernährung oder eben durch Supplemente.

Liebe Sportsfreunde,

seit Längerem schon spielte ich mit dem Gedanken, einen Intraworkout-Shake zu probieren. Gerade während der Definitionsphase, in der man ohnehin mit Schlappheit und drohenden Kraftverlusten zu kämpfen hat, eine interessante Sache. Zumindest, wenn man den Supplement-Herstellern Glauben schenken darf: Verringerung des Muskelabbaus, erhöhter Fokus, bessere Leistungsfähigkeit.

Relativ hohe Preise haben mich allerdings bislang abgehalten, mein geliebtes Geld in derartige Nahrungsmittelergänzungen zu stecken.

Nachdem ich bei Daniel, „the Godfather of veganpower“, kürzlich im Shop vorbeigeschaut habe, machte er mich auf die Produkte von „Zec+“, ein deutscher Hersteller, der vor allem Rapper, wie Bushido sowie Kollegah, oder auch Fitnessyoutuber a la Tim Gabel sponsort, aufmerksam und gab mir die Möglichkeit „Intraplus“ zu testen. Danke dafür! J

Was das Supplement verspricht:
„Die Sportlernahrung Intra+ ist für die Phase während des Sports konzipiert. Intra+ erhöht die Leistungsfähigkeit und die Ausdauer und unterstützt den Muskelaufbau während des Trainings. Langanhaltender und verbesserter Pump und Anregung der Muskelproteinsynthese, aber auch das Reduzieren des Muskelabbaus und eine perfekte allgemeine Versorgung – das sind die positiven Wirkungen des Intra+ Shakes!“

Klingt fast zu schön, um wahr zu sein, dachte ich mir, als ich vor meinem Workout die empfohlene Dosis von 32g in meine Trinkflasche bugsierte. Trotz leichter Skepsis, die Vorfreude auf’s bevorstehende Oberkörpertraining war groß!

Die Inhaltsstoffe:
BCAA, L-Citrullin, Arginin AKG, Beta Alanin, Glutamin AKG, Rote Bete Saftpulver, LCarnitin Tartrat, L-Leucin, Taurin, Betain HCl, Hydroxy Isocaproin (HICA), Agmatine, Creatin HCl, Aroma, Säuerungsmittel: Zitronensäure, L-Methionin, L-Threonin, L-Isoleucin, L-Valin, L-Phenylalanin, Dextrin, Süßstoff: Sucralose, L-Tryptophan, L-Tyrosin.

Strikte Veganer, Achtung! Das Produkt kann Spuren von Milch und Ei enthalten. Für mich ist das allerdings kein Problem – da will ich ehrlich zu euch sein. Ich würde mich eher als Flexitarier, denn als Veganer betrachten. Klar, 90 Prozent meiner Ernährung sind vegan. Die restlichen 10 aber, halte ich mir frei. Steinigt mich bitte nicht … 😀

Meine Erfahrungen:
Zurück zum Training. Wie erwähnt, ich war ready. Bereit, ein paar Gewichte zu stemmen, neue Bestleistungen aufzustellen … Nach etwa der Hälfte meines Workouts, nach diversen Bankdrückübungen und dementsprechend geschlauchter Brust, griff ich zu meinem Zaubertrank, den ich kurz zuvor mit Wasser anreicherte und gut schüttelte. Ein künstlich-süßlicher Duft von Kirsche flog mir entgegen, geschmacklich hatte ich daran allerdings nichts auszusetzen, ging runter wie Fruchtsaft. Keine Klumpen, die Löslichkeit war schlichtweg top! Musste nur noch die Wirkung stimmen.

Zirka zehn Minuten nach der Einnahme merkte ich, wie sich mein Fokus steigerte, auch die Müdigkeit verschwand. Und … Unmengen an Schweiß drangen mir aus den Poren. Es war aber kein ungutes Gefühl, kein „Durchdrehen“, wie man es von diversen Boostern kennt. Es war schlichtweg, das, was Zec+ versprach: Mehr Power, erhöhter Fokus und bessere Regeneration – und es fühlte sich gut an, während der Diät, sein Training wie geplant durchziehen zu können. Sogar noch mehr zu machen, als man zunächst vorhatte.

Vom erhöhten Pump, sprich mehr Blut in den Muskeln, merkte ich nichts. Vielleicht ändert sich das, wenn ich wieder mehr Nahrung, insbesondere Kohlenhydrate zu mir zuführe. Abwarten.

 

Preis:
€ 39,90 für knapp 20 Portionen. Klingt auf den ersten Blick happig. Auf den zweiten allerdings mehr als angemessen.

Ein Vergleich: Würde man die einzelnen Inhaltsstoffe selbst zusammenmixen, kommt man auf einen Preis von knapp € 3,00 pro Portein. Das ist einen Euro mehr, als wenn man sich Intraplus reinzieht. Daher vollkommen legitim.

 

Mein Fazit:
Wenn ihr mein ausführliches Review bis hierhin gelesen habt, könnt ihr es euch bereits selbst zusammenreimen: Ich bin überzeugt, von diesem Supplement. Auch, wenn ich anfangs etwas skeptisch war.

Zec+ hält sein Versprechen: Erhöhte Leistungsfähigkeit und Ausdauer. Das konnte ich bislang feststellen. Die Wirkung ließ bei mir auch nach mehreren Trainings nicht nach. Vorteile, auf die ich auch in Zukunft ungern verzichten würde. Weshalb ich ernsthaft mit dem Gedanken spiele, Intraplus das ganze Jahr über während des Workouts zu konsumieren.

 

Bleibt sportlich,
Philipp (Instagram: p_kess)

P.S: Wenn ihr einen ausführlicheren Test über das Produkt lesen woll: Klick mich!
Hier wird auch auf die einzelnen Inhaltsstoffe und ihre Wirkung eingegangen – äußerst interessant.

Processed with Moldiv

veganpower Bio Lucuma Pulver

Ich durfte ein weiteres Superfood testen und bin ebenfalls von dessen Wirkstoffen mehr als überzeugt.

Lucuma wird von immergrünen Bäumen im Hochland Perus gewonnen. Die Quelle für Ballaststoffe, Kohlenhydrate und Antioxidantien. Man nennt es auch das „Gold der Inkas“

Es liefert Ballaststoffe und besitzt alle acht wichtigen Aminosäuren. Lucuma soll dazu führen, dass Energie, Vitalität und Wohlbefinden gesteigert werden, als auch Mineralstoffe, Eisen, Vitamine, Carotin und Niacin liefern. Natürlich ist es vegan und glutenfrei.

Ich liebe Superfoods und mische sie entweder in Smoothies, in Müsli, Shakes oder auch in selbstgemachtes Bananeneis (gefrorene Bananen mit etwas Flüssigkeit wie Kokosmilch mixen).

 

Processed with Moldiv

Bananeneis mit Lucuma

Pur schmecken die Superfoodpulverchen meiner Meinung nach nicht so gut, aber durch den intensiven Bananengeschmack, schmeckt man sie hier nicht mehr wirklich raus ;).
Ich integriere Superfoods seit Monaten täglich in meine Ernährung und ich kann sagen, dass ich im Alltag ausreichend Energie habe und mich überwiegend wohl fühle. Wohlbefinden ist natürlich auch abhängig von Tagesform.
Absolute Kaufempfehlung für alle, die sich oft müde und ausgelaugt fühlen.
IMG_8754
IMG_2505

Motoröl von Profuel

IMG_2505

Ich durfte das so genannte ‚Motoröl‘ von Profuel testen.

Motoröl von Profuel ist ein veganes Nahrungsergänzungsmittel und stellt die pflanzliche Alternative zu Fischölkapseln dar. Da Fische ihre Omega3-Fettsäuren über Algen aufnehmen ist es im Prinzip nicht notwendig „den Umweg“ über den Fisch zu gehen. Es ist mittlerweile möglich den Rohstoff mit Hilfe eines Extraktionsprozesses direkt aus den Algen zu gewinnen.  Eine Kapsel enthält 150mg EPA und 300mg DHA. Es wird empfohlen 2 Kapseln täglich zu konsumieren. Eine Dose reicht also für einen Monat. Die Kapseln sind geschmacksneutral und sehen den Standard-Fischölkapseln sehr ähnlich. Der Preis ist mit knapp 20 € für 60 Kapseln einerseits sehr hoch. Andererseits wird dieses Produkt in Deutschland hergestellt und die Omega3-Fettsäuren werden nicht aus „Fisch“ bzw. „Fischabfall“ gewonnen, sondern direkt aus den Algen. Hier muss jeder selbst entscheiden ob man bereit ist diesen Preis (für ein Produkt mit einem hohen Wert an Reinheit und Qualität) zu bezahlen oder nicht.

 

 

 

11211963_1060356647308003_1513682864_o

Raw Bite Riegel

Raw Bite Riegel Review

11211963_1060356647308003_1513682864_o

Ich habe von veganpower 7 Sorten des Raw Bite zum Testen erhalten, vielen Dank an dieser Stelle dafür.

Nun möchte ich meine Meinung zu den Riegeln preisgeben 😉

Aber zuerst einmal zum Allgemeinen:

Ein Raw Bite besteht nur aus Früchten und Nüssen, ist also rein natürlich. Die Nährwerte variieren natürlich von Sorte zu Sorte, allerdings hat ein Riegel meist um die 200 kcal, was natürlich daher kommt das Nüsse und Trockenfrüchte enthalten sind.

Hier ein Riegel ausgepackt (Coconut), so in etwa sehen alle Riegel aus mit leichten Farbunterschieden.

DSC_0845

Ein Riegel kostet 1,90 €.

Nun zum wichtigsten, dem Geschmack der einzelnen Sorten:

Protein (rosa)

War für mich geschmacklich der schwächste, hat einfach nach nix geschmeckt. Allerdings ist er, wie der Name schon sagt, der proteinreichste der Raw Bites.

Apple Cinnamon (rot)

Ein Traum, wie ein frischer Apfelstrudel, devinitv einer meiner Favoriten!

Raw Cacao (braun)

Schön schokoladig mit großen Nusstücken, für Schokofans genau der Richtige.

– Cashew (orange)

Nussig, man erkennt den Cashewgeschmack sehr deutlich, ich mochte ihn sehr.

– Vanilla Berries (lila)

Von Vanille war nix zu spüren, ein Hauch von Heidelbeere aber das wars schon. Vom Geschmack her ähnlich wie der Protein.

– Spicy Lime (grün)

Oh mein Gott, Geschmacksorgasmus pur! Am Anfang frisch und zitronig/limette, im Abgang ein wenig scharf, der Name passt perfekt. Unbedingt probieren!!!

– Coconut (weiß)

Wer Raffaelo mag wird auch diesen Riegel mögen, sehr feine Kokos Note.

 

Fazit: Ich kann die Raw Bite wärmestens weiterempfehlen, bei einem Preis von 1,90 pro Stück kann man auch nicht viel falsch machen. Ideal als schnelles Frühstück oder nach dem Sport.

Bleibt glücklich und motiviert, eure Sara :)

Für mehr Reviews besucht auch meinen Instagram Account *klick*

 

 

 

 

 

 

 

 

Processed with Moldiv

veganpower Bio Moringa Pulver

Ich durfte das Bio Moringa Pulver von veganpower testen.

Moringa stammt ursprünglich aus Indien und liefert sowohl Mensch als auch Tier Vitamin A, Kalzium und Eiweiß. Es enthält ganze 18 Aminosäuren. Außerdem ist es reich Chlorophyll. Moringa ist vegan, laktose- und glutenfrei. Kurz: Absolutes Superfood für Energie und Leistung!

Ich mache mir täglich Smoothies. Am Liebsten in grün. Mit Banane, Spinat, Zucchini, Zitrone und möglichst verschiedenen Superfoods in Pulverform.

Aus diesem Grund habe ich Moringa einfach in meine Smoothies gemischt. Geschmacklich ist es dank der oben genannten Zutaten kaum raus zu schmecken. Die meisten pulverförmigen Superfoods sind pur keine Geschmacksexplosion, daher immer schön unterrühren in Smoothies, Müsli, o.ä.

Die Wirkung ist super für meine körperliche Verfassung, ich bin energiegeladen und leistungsfähig. Für die Verdauung auch absolut empfehlenswert.

Mehr davon!!!

 

 

Processed with Moldiv

grüner Smoothie

IMG_1056

20150712_191827

Dr. Bronner Body Lotion Patchouli-Limette

20150712_191751In den letzten Tagen habe ich diese erfrischende Körperlotion oft verwendet. Herrlich an einem heißen Tag! Am liebsten auf den Beinen. Einfach zwischendurch und nicht nur nach der Dusche. Geht auch sehr flott durch den praktischen Pump-Spender.

Die Körperlotion basiert laut Dr. Bronner „auf reinen biologischen Pflanzenölen, frei von petrochemisch veränderten Zutaten und Konservierungsstoffen“. Sie ist vegan und die Verpackung besteht aus 100% recyceltem Kunststoff. Mit diesem Wissen im Hinterkopf cremt man sich gleich noch lieber ein. Auch für den Duft werden nur biologische ätherische Öle verwendet.

Ich mag den frischen Geruch. Er ist angenehm und nicht aufdringlich. Wenn ich nachher ein Parfum auftrage, verwende ich die Lotion aber eher nur auf den Beinen. Das Gefühl nach dem Eincremen ist wirklich ganz leicht und die Creme hinterlässt keinen schmierigen oder klebrigen Film und zieht schnell ein. In Verbindung mit dem leicht herben Duft ist die Lation daher sicher auch gut für Männer geeignet, die das Gefühl, frisch eingecremt zu sein, erfahrungsgemäß besonders unangenehm finden.

Als Kritikpunkt muss ich festhalten, dass die Lotion meines Empfindens nach ein etwas spannendes Gefühl auf der Haut hinterlässt. Diese Erfahrung habe ich aber bis jetzt immer mit erfrischenden Lotions gemacht. Woran das wohl liegt?

 

profuel-infusion-intraworkout-supplement_109_28_thumb_3

Profuel -INFUSION-

Hallo meine lieben Fitnessfreunde!

Heute werde ich euch mein Fazit über das Produkt INFUSION, der Marke Profuel berichten.

Bei dem Produkt handelt es sich um ein Nahrungsergänzungsmittel, welches man während dem Sport konsumirt um Ausdauer und Regenerationszeit zu verbessern. Es eignet sich sehr gut für den Ausdauersport, eine Einnahme während dem Krafttraining ist aber auch sinnvoll und geeignet.

Das Produkt besteht überwiegend aus Elektrolyten und L-Carnitin welche die Ermüdungserscheinungen hinauszögern sollen.

Mein Fazit:

Ich habe das Produkt sowohl beim Ausdauer- als auch beim Kraftsport getestet und muss sagen, dass die Wirkung beim Ausdauersport stärker als beim Kraftsport war. Ich konnte eine erhöhte Ausdauer der Muskulatur feststellen und auch die allgemeine Ausdauerfähigkeit verbesserte sich leicht.

Der Geschmack ist vergleichbar mit ähnlichen Produkten, wie zum Beispiel: Isostar. Es schmeckt auch leicht sandig, was durch die Elektrolyte zustande kommt, ist aber fast nicht spürbar.

Eignet sich auch an heißen Sommertagen als Limonade.

Am besten trinkt man die INFUSION an heißen Tagen während dem Sport, an denen man sehr viel schwitzt.

Ich kann das Produkt jedem empfehlen, der ein gutes isotonisches Getränk sucht, allerdings muss man bedenken, dass ein Portionspreis von 1,50€ nicht gerade wenig ist.

 

Smoothie

Protein Smoothie von VEGA

Smoothie

 

PROTEIN Smoothie von VEGA

Bestandteile:

1 Portionen , 23,3 g pro Portion
15 Gramm enthält pflanzliche Protein
• Der Gegenwert von zwei Portionen Gemüse einschließlich Grünkohl, Brokkoli und Spinat
• Nur 90 Kalorien pro Portion ohne Zuckerzusatz
Vegan, Non-GMO; und frei von Milch, Gluten, Soja, künstliche Aromen und Farbe

Geschmack:

TROPICAL TANGO – etwas zu süß

OH NATURAL – sehr gut, diesen kann man selbst dann noch etwas nachsüßen oder mit Kakao oder etwas Fruchtpüree aufpeppen

Zubereitung:

Umrechnung von 8 fl.oz=236ml, man kann ihn mit eiskalten Wasser, Saft oder Milch anrühren. Schütteln und gehen, wer es mixt und weniger Wasser reinfüllt. Bekommt einen leckeren Smoothie.

Konsistenz:

Gut, habe es gut mit einem Löffel verrühren können.

Aussehen:

Beide sehen gleich aus

Fazit:

Guter Geschmack! Ich persönlich finde den „OH NATURAL“ am besten. Kleine Portion ist super für unterwegs (Sport, Büro etc.). Toll um viele Proteine zu bekommen, aber trotzdem vegan zu leben.

 

 

Vega-Protein-Smoothie-Oh-Natural-Beutel-252-g.18706

Vega Protein Smoothie Oh Natural

Ich durfte diesen leckeren Protein Smoothie testen! :)

Eigentlich bin ich – aufgrund des Geschmacks – nicht so der Fan von Proteinpulver. Deswegen war ich umso begeisteter den Smoothie testen zu dürfen!

Der Smoothie enthält 15 g komplett pflanzliche Protein, entspricht zwei Portionen Gemüse und hat trotz alledem nur 80 Kalorien!! Eine richtig tolle Proteinbombe und ein super Snack für Zwischendurch!

Auch für Menschen mit Unverträglichkeiten perfekt, denn der Smoothie enthält kein Gluten, keine Laktose und auch kein Soja, zusätzlich ist auch kein zusätzlicher Zucker enthalten, was ich immer besonders wichtig finde!!

Die Anwendung ist super einfach. Wasser dazugeben, kräftig schütteln und fertig! Am Besten eiskalt genießen!

Vega-Protein-Smoothie-Oh-Natural-Beutel-252-g.18706

 

Geschmacklich ist das „OH Natural“ Geschmack relativ natürlich, wenn man gerne Gemüsesmoothies trinkt ist man hiermit perfekt bedient! Für mich als süßer Smoothietyp war es etwas gewöhnungsbedürftig. Aber ich werde mir definitiv in Zukunft ab und zu einen solchen Proteinsnack gönnen, wenn ich nicht auf meine Gemüsezufuhr am Tag komme!

 

Kalorien: 80

Fett: 0g

Protein: 15g

Sodium: 140mg

Kohlenhydrate: 3g

davon Zucker 2g; Ballaststoffe <1g