11304319_849260321777799_1317870913_n

Mein Fazit zum Arnica Gel von #SPORTis

Sechs Trainings pro Woche: drei Mal Oberkörper, drei Mal Unterkörper. Schwere Beine sind vorprogrammiert …

Liebe Fitnessfreunde – und alle, die es noch werden möchten!

Seit knapp einem Monat bin ich nun auf diesen intensiven Trainingsplan umgestiegen. Die Idee dahinter: hohe Frequenz + hohes Volumen = optimaler Muskelzuwachs bei möglichst niedrigem Fettanteil.

Klingt in der Theorie ganz gut, oder? Aber natürlich gibt’s auch hierbei einen Haken. Auf die erhöhte Belastung muss sich mein Körper erst gewöhnen. Gerade anfangs sind Muskelkater und Müdigkeit vorprogrammiert.

Zum Überwinden dieser Phase teste ich das Arnica Gel von #SPORTis. Und gleich auf der Rückseite der Verpackung wirbt das Produkt mit folgendem Versprechen: „#SPORTis ARNICA Gel wurde speziell für die Anforderungen von Sportlern entwickelt – ideal um müde und beanspruchte Körperpartien zu entspannen.“ Genau richtig für mich, oder?

Gründsätzlich ja! Nach dem Einmassieren gibt das gut einziehende Gel einen kühlenden Effekt auf der Haut. Die vom Training beanspruchten Körperpartien beginnen sich zu entspannen. Und nach meinem Empfinden bessert sich auch der Muskelkater. Wobei natürlich auch die richtige Ernährung eine große Rolle spielt.

€ 5,00 für 100 ml sind auch in Ordnung. Schließlich bekommt man ein Qualitätsprodukt made in Austria. Und jetzt kommt das ABER: Mir persönlich ist das zu teuer, schmiere mich gerade jetzt täglich damit ein. Alle zwei Wochen wäre eine neue Tube fällig. Das ist es mir nicht wert. Vor allem, weil ich die scharf-kühlende Wirkung von Franzbranntwein gewohnt bin – gibt mir ein besseres, weil intensiveres Gefühl, wirkt – bei mir persönlich – mindestens genauso gut und ist zudem noch kostengünstiger.

Ich geb‘ das hierbei gesparte Geld lieber für Nahrungsmittel aus! 😀

Freu‘ mich auf eure Rückmeldungen!

Sportliche Grüße,
Philipp (Mein Instagram-Account)

11207703_848679315169233_258079464_o

Mein Fazit zum Plantein Erbse (Schoko) von Profuel

Liebe Fitnessfreunde – und alle, die es noch werden möchten!

Gleich vorweg: Anfangs war ich schon ein wenig skeptisch. Ein Protein, von Youtubern entwickelt, offensiv bzw. aggressiv durch Karl Ess, Patrick Reiser oder Mischa Janiec beworben. Kaum eine Möglichkeit wurde ausgelassen, um auf die Einzigartigkeit des Planteins hinzuweisen … Nach gut zweiwöchiger Testphase muss ich sagen: Zurecht!

Das Plantein Erbse (ohne Füll- bzw. Farbstoffe!) überzeugt mit …
… seinem hohen Eiweißgehalt: 23,2 g/Portion (30 g)
… seinem niedrigen Fettanteil: 1,3 g/Portion
… seiner problemlosen Mischbarkeit
… Top-Geschmack
… seiner Vielseitigkeit!

Meine Anwendungen:

  • Wer kaum Zeit hat:
    Zumeist streu‘ ich das Pulver einfach nur über mein Frühstücksmüsli (Dinkel-, Haferflocken, gepuffter Amaranth, Obst, Superfoods (Goji, Cranberries, Acai, Chia), Sojajoghurt oder Milchersatz (Hafer, Reis-Kokos, Mandel etc.)). Kann man natürlich auch vermischen, klar. Ich persönlich mag allerdings den leicht pampigen Geschmack, wenn das Pulver löffelweise mit den Zutaten eingenommen wird.
  • Wer wenig Zeit hat:
    In letzter Zeit steh‘ ich total auf einen kleinen Proteinkuchen in der Früh. Geht ganz easy!Die Zutaten:
    30 g Eiweißpulver, etwas Mandelmilch, 2 Gramm Backpulver, eine Handvoll Beerenfrüchte Alles vermischen und für 10 Minuten bei 180 Grad in den Ofen.
  • Wer länger Zeit hat:
    Pancakes sind auch der Hammer! Mach meistens die Variante auf der Vegasport-Homepage. Hier der Link –> Vegane Pancakes (Banane)
    Fett könnt ihr auch weglassen, wenn ihr eine gute Pfanne habt. Ich zumindest mach das so. Ernähre mich High-Carb, Low-Fat.

Die Variante mit dem Shake nach dem Training hab‘ ich bewusst weggelassen. Ist mMn nicht notwendig, gleich danach Protein samt schnellen Kohlenhydraten zuzuführen.

So, weiter geht’s mit der Lobhudelei … Sorry, Leute! 😀 Ich bin kein Profuel-Fanboy, keine Sorge. Aber von dem Produkt bin ich wirklich überzeugt. Vor allem, weil das Preis-Leistungs-Verhältnis auch vollkommen in Ordnung geht – € 26,95 für 1000 g.

Nehm‘ sonst eigentlich immer das Blend von Sunwarrior. Ist aber um ein Vielfaches teurer und die Verpackung im Plastiksackerl find‘ ich ungeeignet. Kurzfristig gesehen, werde ich daher wohl auf das Plantein umsteigen. Aber klar, die langfristigen Auswirkungen muss ich erst noch abwarten.

Ich hoffe, ich konnte euch ein umfassendes Fazit zum Plantein Erbse von Profuel geben. Freue mich, auf euer Feedback! :-)

Bleibt sportlich,
Philipp (Mein Instagram-Account)

kombi

Vega Sport Multikomponenten Protein Mocha, 36g Tester

kombimit 5000mg Glutamin und 5.500 BCAAs pro Portion

Den Mocha-Tester von vega, habe ich mit kalter Mandelmilch im Personal Blender gemixt. Der Espresso-Kaffee Geschmack kommt super gut an. Da das Protein Pulver – unter anderem – natürliches Vanille- und Schokoladen-Aroma enthält, ist es schön mild. Eine schöne Belohnung, die an Eiskaffee erinnert und zum Muskel Aufbau und zur Regeneration beiträgt. Eine perfekte Mischung, wie ich finde.

Zutaten:
Reisprotein aus braunem gekeimten Reis, Hanfprotein, Erbsenprotein, Savi Samen Protein, Alfalfa Protein, Aminosäuren(L-leucine, L-Valin, L-Glutamin), Enzyme((Protease, Aminopeptidase, HemiSEB hemicellulase), natürliche Aromen, Zitronensäure, Steviglykosid, Salz

Geschmack: Einfach super!

Löslichkeit: feines pulver, von daher sehr gut löslich, habe es dennoch im Blender aufgelöst

Nährwerte: 75 g Eiweiß bei 100 g sagt doch schon alles 😉 Gutes Nährwert Profil. Wer Muskelmasse aufbauen und erhalten möchte, kann hier gerne zugreifen

Verträglichkeit: keinerlei Beschwerden

Preis/Leistungs-Verhältnis: Hoch angesetzer Preis. Aufgrund der erstklassigen Qualität und des Geschmacks ist der Preis okay.

Sonstiges: Wer nicht so auf Frucht-Geschmack steht ist hier bestens bedient. Nach dem Training trinken. Kleiner Tipp: Damit lässt sich auch Eis zubereiten 😉